Über mich – und was mich auf die Idee gebracht hat, diesen Foodblog zu schreiben

Über mich – und was mich auf die Idee gebracht hat, diesen Foodblog zu schreiben

Über mich:

Ich heiße Irene, Spitzname Franzi, bin Ende 50 und glücklich verheiratet. Ich bin ein Familienmensch – und freue mich, meine Kinder und Enkelkinder in der Nähe zu haben. Ich arbeite seit vielen Jahren als Sekretärin in der öffentlichen Verwaltung. Backen und Kochen sind schon seit Jugendzeiten meine Hobbys. Gesunde Ernährung ist mir wichtig, besonders seit ich selbst Kinder habe. Außerdem sind mein Mann und ich sehr gerne auf Reisen. Auch dort verpflegen wir uns unterwegs und zumindest zum Frühstück selbst.

Wie ich koche und backe:

Ich möchte möglichst keine künstlichen Zusätze und Fertigprodukte zu mir nehmen. Bio und Fair Trade sind mir wichtig. Wann immer es geht, kaufe ich danach ein. Außerdem achte ich auf regionale und saisonale Produkte. Ich bevorzuge echtes Brot aus Vollkornmehl – so wie es schon seit tausenden Jahren gebacken wird. Ich mag das Handwerk hinter dem Kochen und Backen und ich liebe das Gefühl, etwas selbst geschafft zu haben. Zur Arbeit nehme ich fast immer meine Mahlzeiten von zuhause mit – ich bin nicht so der Fan von Kantinen bzw. der Mensa.

Was dich hier erwartet:

In diesem Blog schreibe ich über Superfood, leckere gesunde Ernährung – z.B. über das Schwarzbrot, das ich schon seit mehr als 30 Jahren backe.  Außerdem findest du hier von uns erprobte,  leckere und dabei auch gesunde Rezepte. Alles fing damit an, das schon meine Eltern als Selbstversorger auf dem Land gelebt haben. Daher gab es bereits in meiner Kindheit leckere, gesunde und regionale Hausmannskost.

Wer mich beeinflusst hat:

Als ich dann selbst eine Familie hatte, habe ich schon früh die „Vollwertkost nach Dr. Bruker“ kennengelernt. Ebenfalls beeinflusst hat mich seit damals der Leitsatz von Prof. Kollath „Lasst unsere Nahrung so natürlich wie möglich“. Der Ernährungsforscher Prof. Kollath vertrat die Meinung, dass man den Wert einer Nahrung nicht nach ihrem Gehalt an Kalorien und Nährstoffen, sondern nach ihrer Lebendigkeit und Natürlichkeit bemessen soll. Wer natürliche Lebensmittel genießt, braucht sich nicht um Kalorien und den Gehalt an Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten zu kümmern. Er sagte,  dass in der naturbelassenen Nahrung nicht nur alle Nährstoffe, sondern auch, was viel wichtiger ist, biologische Wirkstoffe enthalten sind, die für die Verwertung der Nahrung notwendig sind.

Wie und wo ich einkaufe:

In den 80er-Jahren gab es bei uns in Norddeutschland zum Glück auch bereits die ersten Bio-Läden – und so habe ich mich seitdem ziemlich ausgewogen ernährt. Zwischendurch gab es auch mal eine vegetarische Zeit in meinem Leben. Heute esse ich ab und zu Fleisch und Fisch, aber höchstens 2 x Woche. Und meine Rezepte gehen mittlerweile über die Hausmannskost hinaus. Ich liebe die mediterante Küche! Viele Kräuter und Tees sowie Olivenöl kaufe ich direkt auf Kreta. Auch die großen Discounter bieten mittlerweise z.B. gutes Olivenöl von Kreta und Thymianhonig an. Auf dem Bauernmarkt und dem Wochenmarkt in meiner Stadt kaufe ich am liebsten regionale Produkte.

Leckeres Essen auf Kreta – Tomate mit Fetakäse und Oliven


Auch dieses interessante Buch passt für mich sehr gut zum Thema gute Ernährung und ist mir ein guter Ratgeber im

„Dschungel der richtigen Ernährung“

Ernährungskompass* 🙂

Das Lesen von Ernährungsratgebern finde ich spannend  – und neue Rezepte probiere ich gerne aus. Mein Mann und ich haben mit Freunden eine kleine Kochgruppe.  Wenn wir uns treffen, probieren wir besondere Rezepte aus – auch hier möglichst saisonal und regional. Und natürlich immer lecker!

Außerdem geniessen wir auf unseren Reisen die regionale, frische Küche vor Ort. Und wo es geht, bringen wir uns ein paar leckere Lebensmittel/ Kräuter etc. aus dem Urlaub mit.

Falls dich also Tipps von einer Frau im besten Alter interessieren, bist du hier richtig. Ich bin vielseitig interessiert und immer offen für Neues.

Über unsere Reisen nach Kreta berichte ich hier:

  1. Kreta Kreta Genussreisen – Travel and Food

Schön, das du hier dabei bist!

* Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Viel Spaß, Eure Franzi

www.franzi-liebt-superfood.de